Kundenumfrage – Die Wahrheit tut weh. Auch bei uns?

Mit Anfang Oktober haben wir alle unsere Kunden befragt, die Planery mindestens seit einem Monat verwenden. Mit dem Ziel, die Wahrheit und nichts als die ungeschönte Wahrheit zu erfahren, haben wir einen Fragebogen zusammengestellt. Fragestellungen wie: Gab es etwas, dass Sie jemals an der Software oder bei der Verwendung geärgert hat? Welche Verbesserungsvorschläge haben Sie? Was gefällt Ihnen am besten und was ist der größte Nutzen, den Sie aus Planery ziehen?

Ein mit wahrheitssuchenden Fragen auf magazinierter Fragebogen, ein Telefon, ein Kundenbetreuer und eine Menge Kunden, sind die Protagonisten dieser Reise. Die Ergebnisse haben uns positiv verblüfft und hätten wir so nicht erwartet. Doch bevor wir hier zu schnell voranschreiten, müssen wir noch etwas Wichtiges festhalten.

Unterschätzter Aufwand

Da wir eigentlich die ganze Zeit in sehr engem Kontakt zu den meisten unserer Kunden stehen, fragten wir uns am Anfang, ob es überhaupt notwendig sei, so eine Umfrage zu machen. Denn es steckt ja auch einiges an Aufwand hinter so einem Projekt. Im Nachhinein können wir nur sagen: Gott sei Dank, haben wir es gemacht. Wir haben uns dazu entschieden, nicht einfach einen Fragebogen zuzuschicken, den die Leute ausfüllen könnten, sondern wir wollten wirklich verstehen was die Leute bewegt, erfreut, verärgert und begeistert. Deswegen haben wir uns für eine telefonische Umfrage entschieden.

Das Subjekt der Begierde

Eigentlich müsste man sagen, die Subjekte unserer Begierde. Mittlerweile sind sie in Österreich, Deutschland und der Schweiz verteilt und die Rede ist natürlich von unseren Kunden. Natürlich haben Sie alle selbst sehr viel zu tun und deswegen hier ein ganz großes Danke an unsere Kunden für die Zeit und die ehrlichen Antworten. Das war ganz großes Kino. Das kürzeste Gespräch dauerte zehn Minuten, das längste eine halbe Stunde. Hier auch unser Versprechen, dass wir uns an eurem Feedback orientieren, um Planery für euch in die gewünschte Richtung weiterzuentwickeln.

Die spannendsten Ergebnisse

Wir konnten viele interessante Ergebnisse erzielen und haben unsere Kunden wieder einmal besser kennengelernt. Hier die spannendsten Fakten:

88% der Administratoren verwenden Planery täglich im Web.

100% unserer Kunden geben nach mindestens 1 Monat Verwendung an, dass sie Planery bei der täglichen Arbeit unterstützt.

93% unserer Kunden binden die Mitarbeiter in die täglichen Prozesse direkt ein. Der Großteil der Mitarbeiter verwenden Planery per Handy App.

37% unserer Kunden geben an, dass Sie niemals irgendetwas an Planery gestört hätte und alle anderen konnten sehr gute Tipps für oft kleinere Verbesserungsvorschläge geben, um die Benutzung noch handlicher zu machen.

Die 3 größte Nutzen, die unsere Kunden durch den Einsatz von Planery haben? (geordnet nach der Anzahl der Häufigkeit)

  • Verbesserte Informationsverteilung und Transparenz
  • Alle wichtigen Daten für die Mitarbeiterverwaltung an einem Ort
  • Zeitersparnis durch schnellere Prozesse

Die am häufigsten genannten Verbesserungsvorschlägen und Wunschfunktionalitäten:

  • Dateiablage mit Einsicht für Mitarbeiter (für z.B.: Lohnzettel)
  • Kleine Verbesserungen in der Benutzeroberfläche
  • Mitarbeiter kann Arztbestätigung bei Krankenstand mit hochladen

 

Wir haben uns natürlich sofort an eurem Feedback orientiert und die erste Wunschfunktionalität haben wir bereits für euch umgesetzt 😉 Dateien können nun bereits für die Einsicht der jeweiligen Mitarbeiter freigegeben werden, um Lohnzettel gleich direkt über Planery zu verteilen.

Der direkte Kundenkontakt ist uns sehr wichtig, um auch weiterhin höchste Standards zu bieten. Vielen Dank an unsere tollen Kunden für die gute Zusammenarbeit und wir werden uns weiterhin an eurem Feedback orientieren.

 

Liebe Grüße aus Linz,

Euer Planery-Team